Sonntag, Februar 19, 2017

gelesen: "yoga: schlank, entspannt und sexy" von Tara Stiles

Reklame  [ Dieser Artikel enthält Werbung für Leseratten & Yoga-Beginners]


Ich hab es zwar nicht so mit den guten Vorsätzen für das neue Jahr. Lieber ein wenig immer auf sich achten und sich und dem Körper gutes tun. Verstärkt ist das bei mir in letzter Zeit Yoga und so habe ich mich sehr gefreut dieses Rezensionsexemplar an Hand meiner eigenen Möglichkeiten "durchturnen" (wie meine Mama das immer so schön nennt) zu können.


Tara Stiles ist eine der bekanntesten Yogini der USA und ihre Bücher und DVDs findet man auch hier in der Yoga-Abteilung der Buchhandlung fast immer.

Schlank, entspannt und sexy ist der Untertitel ihres Grundlagenbuches "Yoga" und vor allem der Ansatz entspannt kommt mir sehr entgegen. Als nicht mehr blutiger Anfänger, aber gefühlt doch noch Neuling sind mir immer besonders gut bebilderte Anleitungen wichtig und da lässt dieses Buch für mich keine Wünsche offen.

Jede Position ist ausführlich erklärt und zusätzliche Tipps helfen mir schnell in einen Flow der einzelnen Übungen hinein zu kommen. Meine aktuellen Lieblings-Asanas sind die Sitzhaltungen. Diese lösen laut Buch Verspannungen und beruhigen den Geist. Klappt ausgesprochen gut bei mir und man kann sich die einzelnen Übungsreihen auch schnell gut merken mit ein wenig Wiederholungen. Und falls man mal was vergisst, dann hilft ja der schnelle Blick ins Buch.

Aufrechter Sitz (bei mir auf dem Yoga-Kissen)
Aufrechter Sitz mit Drehung & Handöffnung
Als weiteres Plus empfinde ich das Kapitel 09 "Yoga für die Gesundheit". Hier werden einzelne Programme aus vorher erklärten Positionen zusammengestellt, die bei unterschiedlichen Beschwerden hilfreich sein können. Z.B. gegen Allergien, Rücken- oder Kopfschmerzen.

Das Copyright für das Cover liegt beim Südwest Verlag
Originaltitel: Slim Calm Sexy Yoga
Deutscher Titel: Yoga: Schlank, Entspannt und Sexy

Autorin: Tara Stiles
Erscheinungsdatum: 23.03.2015
Verlag:  Südwest Verlag
ISBN: 978-3517093253
Preis: 19,99 €
Wer sich für das Buch interessiert, findet es hier bei Amazon (kein Affiliate-Link, nur als Goodie für Suchfaule gedacht)
Das Buch ist für mich eine absolute Empfehlung, wenn man außerhalb von Kursen oder dem Studio sich weiter in das Thema Yoga einarbeiten und trainieren möchte. Dazu fand ich auch Tara Stiles Yoga-Channel auf Youtube als Ergänzung noch sehr hilfreich. In diesem Sinne "Namasté" und bleibt entspannt.

Dienstag, Februar 14, 2017

Tag der offenen Tür bei mir [ Dohoam is dahoam Blogparade ]

Sunny hat zur Blogparade „Dahoam is dahoam“ aufgerufen und bevor ich euch ein wenig in mein „Dahoam“ einladen, möchte ich euch noch einladen doch auch teilzunehmen. Denn das Linkup ist noch bis Ende des Monats offen und freut sich auf kleine oder große Einblicke in euer Zuhause. Und ich bin halt auch so verdammt neugierig wie ihr alle so lebt. *lach*

Jetzt aber los, es ist ja schließlich "Tag der offenen Tür" bei mir. Homestory heißt das ja auch oft. Oder kennt noch jemand MTV Cribs? Da durfte man bei den Schönen und Reichen in die Häuser gucken. Fand ich ja immer ultraspannend.

Herzheimat Bayerischer Wald

Ein sehr schönes Sprichwort sagt „Home is where your heart is“ und mein Herz ist zu einem großen Teil immer in Niederbayern, in einem kleinen Dorf mit einer Menge Herzmenschen mitten im Landkreis Freyung-Grafenau (eine echte Hochburg sag ich euch). Selbst wenn es mich ja in die große, weite Welt rausgetrieben hat, treibt es mich auch immer wieder zurück. Denn fahre ich über die letzte Kuppel hinter der mein Dorf und mein Elternhaus liegt, dann brennt mein Herz. Heimkommen! Geliebt sein und sich zuhause fühlen…ich hoffe sehr, dieser Effekt wird nie vergehen. Übrigens ist der Blick von der Kuppel nicht zu verachten oder?


Aber wie sollte er, ein Haus voller lebendiger Erinnerungen. Voller Lachen und einem Garten der als Ruhepol dient, mit meinem Lieblingsplatz der Schaukel. Dort wohnt auch immer schon eine kleine Familie Echsen, die unsere Familie wahnsinnig liebt. Sunny sagte wenn sie ein Haus bauen würde, dann würds vom Grund etwas anders aussehen als das wo sie drin lebt. So gehts mir hier eigentlich auch. Vieles hat man vor über 60 Jahren wohl einfach anders geplant und gedacht. Aber weißte was alte Butze, ich lieb dich so wie du bist. Mit all den Macken und vermutlich auch mit jedem Jahr ein wenig mehr!

Heimat 2.0 - München

Warum also dann aber nicht immer dort sein? Weil es da aus Jobgründen noch eine mittlerweile zweite Heimat gibt. Minga (München) hat sich langsam aber doch sehr sicher in mein Herz gefressen. Ja gefressen passt, weil manchmal war das gar nicht so angenehm. Jetzt sind wir aber durchaus ein Dreamteam. Und nach vielen Jahren lottrigen WG-Lebens, Untermiete oder sonstigem hab ich ein eigenes Nest gebaut. Was zugegeben etwas langsam geht, weil ich scheinbar gar nicht so der Nestbauer bin. Der Lieblingsplatz in jeder Wohnung ist übrigens die Badewanne...ein Haus oder eine Wohnung ohne kämen mir sowas von nicht in die Tüte. Darauf habe ich während jeder Wohnsituation penibel geachtet.


Das erste was ich in meiner Wohnung anschaffte war ein Kühlschrank. Ja das Essen hat mal wieder Prio bei mir…Dann folgte (wer jetzt kurz über meine Prio nachdenkt, weiß es schon) die Küche und ein möglichst großer Tisch und eine gemütliche Bank, nur Stühle war keine Option. Denn da soll immer Platz sein, für den Inner Circle.



Dann kam lange nix und jetzt wird der ein oder andere den Kopf schütteln, denn nach gut 3 Jahren in der Wohnung ist noch immer nicht alles fertig. Quasi Work in progress. Nicht, dass es nicht gemütlich wäre. Aber das ein oder andere Regal und ein bißchen Deko hier und da würden noch nicht schaden. Witziger weise arbeite ich da sogar gerade dran, also liegt hier der obligatorische Schweden-Katalog. Vermutlich ist individuell anders, aber da bin ich durchaus Pragmatist. Das Geld was mich ein Designermöbelstück kosten könnte, das ist doch in Essen umsetzen. Ok, gut so schlimm ist es nicht, aber in Reisen oder andere Dinge. So sind auch mittlerweile Flohmarktfunde oder geschenkte Möbel eingezogen. Passt ned immer zam, für mich aber bunt und kein Problem. 

Warum es gerade so wie es ist, wunderbar ist?

Wer weiß vielleicht ändert sich das mal, vielleicht wird es mal „Schöner Wohnen“ bei mir. Denn ganz ehrlich, ich find das schon schön, wenn man ein Wohnkonzept hat. Oder den Schweden-Style, clean oder shabby Chic. Aber eben noch bei den anderen und nicht bei mir. Und den Stress den ich mir am Anfang gemacht habe, mit die Wohnung muss fertig werden, den hab ich lang abgelegt. Gibt ja kein Gesetz, wann ein Zuhause was enthalten muss. Also gut Ding will Weile haben. Bis dahin hau ich mich in meinen Sitzsack und widme mich einem guten Buch.


Jetzt hüpft doch auf jeden Fall mal zu Sunny, auch wenn ihr nicht bei der Blogparade mitmachen möchtet. Denn wann kann man schon mal quasi bei anderen Leuten ins Wohnzimmer gucken :-)

Donnerstag, Februar 09, 2017

blogger unterwegs [ kleines treffen in augsburg ]

Letzten Samstag durfte ich mit Sunny und Sabine in Augsburg verbringen und das möchte ich gern heute zum Anlass nehmen ein wenig über den Tag zu berichten und euch die beiden Bloggerinnen einmal auch ganz kurz vorzustellen und euch ihre Blogs ans Herz zu legen. Und wie man schon am ersten Foto sehen kann. Mit Sunny und Sabine hat man immer gut lachen und zudem noch gutes Wetter, auch wenn das ganz anders angesagt war!

Bild by Sabine


Acht Stunden sind kein Tag


Sabine von "Acht Stunden sind kein Tag" kenne ich mittlerweile schon richtig lange und sie ist neben wenigen anderen auch eine Bloggerin, die ich bereits mehrfach treffen durfte (und hoffentlich noch oft treffen darf). Sie ist einer der Menschen, die einem sofort eine eventuelle Unsicherheit wegzaubern können. Kennt doch vermutlich jeder Mal, diese Gefühl "ahhhh, fremde Menschen treffen, ahhhh". Man kann wunderbar mit ihr über ganz Belangloses plaudern,  aber auch tiefe Themen finden. Und als Bonus kennt sie mal die tollsten Läden in Augsburg und ist eine fundierte Stadtkennerin.

Bild by Sunny
So führte sie uns diesmal ins Café "himmelgrün" im Schlachthofviertel aus. Bunt, voller durchgewürfelter Menschen und sehr entspannt, wenn man das System versteht, wie man an der Kasse seine gewünschten Getränke bestellt. Ich hab es natürlich nicht verstanden und war dann erstmal etwas verwirrt mit meinem Nummerschild 4 *lach* Gut, dass die Bedienungen ein Einsehen hatte und mir meinen Kaffee gebracht haben.

Bild by Sunny
Sabine zeigt auf ihrem Blog übrigens auch ab und an mal Eindrücke aus Augsburg und dazu noch Mode mit Stil. Die stellt sie gekonnt zusammen aus alt und neu. Und daher waren wir sogar in einem Secondhand-Laden und haben ein wenig gestöbert ob der besten neuen Teile.

Sunny's side of life


Mit Sunny von "Sunny's side of life" vergeht die Zeit immer wie im Fluge. Da kann man ruhig auch mal Regional-Bummel-Bahn fahren und die Zeit verquatschen. Und auch wenn Sunny Expertin ist für Mode für große Frauen (damit ich nicht ausseh wie Klein-Ela, hat sie sich extra bisserl kleiner gemacht *g*), so guckt sie auch gern mal Links und Rechts jenseits der Fashion-Themen Richtung Mode, Musik und mehr.

Bild by Sabine
Mit ihren regelmäßigen LinkUps wie "Um Kopf und Kragen" und dem "Schmuckkistl" ist sie für mich als Accessoire-Faule auch immer eine Inspiration sich da mal wieder ein paar Gedanken zu machen. In Bloggeranfängen hab ich dank Sunny immer gute Tipps bekommen, wie das überhaupt läuft mit so einem Blog und das ist bis heute so geblieben. Ein wunderbarer Austausch. Ihren Post zu unserem Ausflug könnt ihr übrigens auch schon lesen, nämlich hier.

Augsburger Fuggerei und Co.


Auf dem Weg zur Besichtigung der Fuggerei bat ich eine nette junge Frau mit Hund, doch ein Dreier-Foto von uns zu machen. Lustiger weise wollte der kleine Hund dann gleich auch mit aufs Gruppenbild und dann auch nicht wieder weg ohne ordentlich Streicheleinheit. Das hat mir ein ziemliches Grinsen ins Gesicht gezaubert.


Die "Fuggerei" von Augsburg ist übrigens die ältesten Sozialsiedlung der Welt. Kann jemand sich nun denken, was hier die Miete kostet? 0,88 Euro und täglich drei Gebete für die Gründerfamilie der Fuggerei. Sowas! Trotz der günstigen Mieten wäre es für Sunny aber mal nix hier zu wohnen. Die Türen sind niedrig und da wäre dauernd Gefahr für den Kopf!

Auch ein trauriges Stück Geschichte kann man hier besichtigen. Einen Weltkriegsbunker, in dem es mir recht eisig den Rücken hinunterlief. Wenn ich es nun noch recht in Erinnerung habe, reichten nur 9 Minuten aus, um einen großen Teil der Stadt in Schutt und Asche zu legen. Ich bin sehr dankbar, dass ich so etwas niemals erleben musste und denke an solchen Orten oft an die Zeitzeugen aus meiner Familie, die mir geschildert haben, wie sie diese schlimmen Zeiten erlebten.

Und dann gings nach einem kurzen Bummeln und einem Nachmittags-Mahl tatsächlich schon wieder Richtung Heimat. Ich sag euch ja, die Zeit fliegt dahin, wenn Sunny dabei ist! Danke euch beiden für den tollen Tag und Sabine fürs perfekte "Augsburg-Gastgeberin" sein. Ich komm bald wieder, wenn ich darf. Und ich verspreche, dann auch nicht überall so neugierig zu sein...obwohl!

Bild by Sunny


Kleiner Reminder

Jetzt möchte ich euch noch gerne an meine gerade laufende Aktion "Winterwonderland" erinnern. Wer noch nicht verlinkt hat, ist weiter herzlich eingeladen im Archiv nach den schönsten Post zum Thema zu stöbern oder sich (wo gerade geht) mutig in den Schnee zu werfen *lach*

Dienstag, Februar 07, 2017

winterwonderland - die Februar Blogparade mit LinkUp

Der bayerische Wald ist ja bekannt für seinen Schneereichtum und ich hab sowas von gar nichts zu mäkeln deswegen. Ich mag ihn nämlich den Winter. Der fetzt! Und ich glaub ein paar von euch mögen ihn doch eigentlich auch den Winter? Ja es ist kalt und ja es ist oft auch glatt oder matschig oder irgendwie beides. Aber es glitzert so schön. Es macht top fit, dank all dem Schneeschaufeln wie Sunny bemerkte und man muss ja auch nicht immer raus. Manchmal reicht schon der Blick raus ins wunderbare weiß für ein kleines bißchen Glück im Herzen.

Für sonnige Wintertage packe ich mich gern so ein als wollte ich als Yeti durchgehen. Weißes Kuschelfell und so *lach* Den Kuscheligen Strickmantel kennt ihr vielleicht noch aus dem Post wo er mit einer Latzhose kombiniert war? Hier bekommt er Begleitung von einem schwarzen, warmen Kleid und einer dicken Strumpfhose.
Mütze | s.Oliver
Strickmantel | Cartoon
Kleid | Esprit
Strumpfhose | No Name
Schuhe | Tamaris

Mütze und Schal drauf und schon kanns losgehen! Ja gut, die Handschuhe hab ich (mal wieder) verloren. Das ist sowas wie meine ganz neue "Superpower" diesen Winter. Kaum sind sie da, sind sie weg. So übrigens auch der Kater, von dem sieht man nur noch ein paar Fußspuren neben mir. Dem wars wieder zu kalt. Hat halt keine Yeti-Kuschel-Uniform.


Und weil mir beim Bilder sichten auffiel, dass ich ja hier quasi ein kleines Schnee-Herz in der Hand habe (guckt genau, man kanns erkennen!!!), gibt es das noch extra als Out-Take für euch heute dazu. Ohne euch wär das hier nämlich alles NIX! Danke fürs Lesen, danke fürs Kommentieren und fühlt euch gedrückt.


Ein paar meine liebe Bloggerinnen-Freunde haben bereits angekündigt sich an der Aktion zu beteiligen:

Also werdet ihr hier heute oder im Laufe des Monats sicher mal auf das ein oder andere Winterwunderland stoßen sogar aus Österreich bei Rostrose, die schon ein zauberhafter Schneeengel war, Happyface313 und  50 Looks of Love und natürlich auch in Deutschland z.B bei Tinaspinkfriday und Acht Stunden sind kein Tag.
Bei My happy blog und Miss Kittenheel waren schon Winterlooks zu sehen die Tage.
Sunny's side of life hatte ebenfalls schon Spaß im Schnee und Tipps für weiche Lippen dazu.
Claudias Welt und Bo's kleine, feine Welt werden sich was zum Winter einfallen lassen.
Aus dem hohen Norden hoffe ich auf Untersützung für den Winter von Hauptsache warme Füße!, Sabine Gimm und Meyrose.
Fortyfiftyhappy hofft auf Schnee im Neckartal, ich auch, weil ich jetzt neugierig bin, wie es dann dort aussieht :-)
Auch bei Oceanblue Style, Heidi's Seite, Moppis Blog, Jennifer und Lony Central bin ich gespannt auf Schneeflocken, Winterlooks die begeistern und tolle Posts. Ich hoffe ich hab jetzt im Eifer der Wintergefechtes niemand vergessen, aber ihr findet dann ja alles Post noch einmal mit einem kleinen Teaserbild im Linkup.

Was sind eure Wintermomente?

Und jetzt möchte ich euch noch ganz herzlich einladen eure persönlichen Winterlooks hier bei mir zu verlinken. Oder den schönen Winterwunderland-Spaziergang. Vielleicht ja auch den Bericht über euren Skiurlaub? Alles was mit dem Winter zu tun hat und ihn ein wenig ehrt ist herzlich im Link-Up willkommen (alte, sowie neue Posts). Die Blogparade "Winterwonderland" bleibt ab jetzt bis Ende Februar geöffnet. Dann gibts nochmal einen Abschluss-Post, damit ihr alle sehen könnt, was denn Schönes zusammen gekommen ist. Also falls ihr noch keinen Schneemann gebaut habt oder den obligatorischen Schnee-Engel gemacht habt, dann könnt ihr das jetzt noch gern tun und den ganzen Monat verlinken :-) Wer mag, kann auch sehr gern das Banner mitnehmen. Ich würd mich freuen, wenn ihr dabei seid!



Dienstag, Januar 31, 2017

pocahontas light oder einmal großstadtindiander sein [ mit Werbung für zarte Lippen dank eos ]

Reklame  [ Dieser Artikel enthält Werbung für Lippenpflege Junkies. Werbelinks sind mit * gekennzeichnet. ]


Habt ihr eigentlich zu Weihnachten (ja ist lang her ich weiß! die Zeit rennt so!) den neuen Winnetou gesehen? Ich wollte ja eigentlich, aus Neugier und weil man ja so gern auch einfach mal mitreden will. Konnte ich dann aber null Komma nicht, weil ich irgendwie lieber Karten gespielt hab oder als Kletterbaum für Kinder gedient oder einfach mit Felix auf der Couch gelegen bin und geatmet habe.


Man gönnt sich ja sonst nix. Was mir aber immer im Kopf schwirrte war, wenn du das anguckst, dann ziehst du dir dein Fransenwesterl an. So quasi als Pocahontas light. Mit ganz viel Armcandy dazu. Jetzt hab ich aber eben gar nicht geguckt, aber den Im-Kopf-Look kann man ja einfach trotzdem mal anziehen. Quasi umfunktioniert als Großstadtindianer...für einen kleinen Ausflug in die Zivilisation. Und außerdem macht dieser Post mit seinem Schmuck einen Ausflug zu Sunnys Linkup "Aus dem Schmuckkistl".

Bluse | Street One
Hose | s.Oliver
Schuhe | Marco Tozzi

Der hab ich mich nämlich wirklich ein wenig verwehrt in meinen Weihnachtswochen. Ich wurde richtig einsiedlerisch. Na gut, eher eindörflerisch. So ein Dorf hat nämlich alles was man (bzw. ich) braucht. Die Milchzapfstation und die beste Freundin, das Glühweinstüberl, die Tante die besser als jedes Cafe der Welt ist und auch sonst hat es Vorzüge einfach mal nur zu Fuß unterwegs zu sein und trotzdem in maximal 10 Minuten da wo man hin will.


Jetzt ist aber wieder Schluss mit lustig oder wenigstens Schluss mit Dorf. Und darum geht es jetzt in Pocahontas-Manier zurück ins Leben Nummer II. Den Disney's Mädels sind ja bekanntermaßen Heldinnen und mutig und das kann man ja ab und an ganz gut brauchen. Zum Schluss gibt es heute noch ein Out-take mit jemanden der unbedingt auch mit auf die Fotos wollte oder vermutlich wollte er nur, dass ihm jemand die Nase krault. Das liebt er nämlich. Wenn ihr Katzen generell mögt, dann guckt doch mal bei Sabine Gimm und Jake & Elwood vorbei. Natürlich gibt es da nicht nur Cat-Content, sondern auch richtig tolle Mode und eine absolut sympathische Bloggerin.


Ein Hauch von Frühling - der eos Visible Soft™ Lippenbalsam

Wenn man jetzt ganz genau guckt, sieht man auf den Bildern oben schön glänzende Lippen. Die sind im Gegensatz zu meinen Nägeln gerade rundum gesund und ich fussel gar nix mehr runter. Wer mir auf Instagram folgt der kennt die kleinen bunten Eier von eos auch schon, die dafür verantwortlich sind und mir irgendwie Frühlingsgefühle geben. Ich habe sie zum kostenlosen Test zur Verfügung gestellt bekommen und Pflegewirkung und Duft haben sich bei mir über eine längere Zeit so bewährt, dass ich sogar Weihnachten einen Schwung an meine Mädels verschenkt hab. Davor hab ich oft Honig drauf gemacht auf die Lippen, was auch erstaunlich gut klappt, aber pack mal so ein Glas Honig in die Handtasche.





Also hab ich gute vier Wochen durchgängig ein Ei dabei gehabt, statt einem Honigglas. Die eos Visibly Soft™ versprechen durch Pflegeöle weichere und schönere Lippen. Bei mir kann ich da nur sagen Mission erfüllt! Besonders mag ich die blaue Version "vanilla mint" *. Der ToxFox bestätigt mir dieses Produkt enthält keine hormonellen Stoffe und auch im Codecheck ist die Bewertung gras-grün. Alle Inhaltsstoffe unbedenklich. Da freut sich mein Beautyherz jedenfalls doppelt. Weil ich die Eier-Döschen auch so ganz hübsch finde hab ich überlegt die leeren dann mal selbst zu füllen. Wird eigentlich mal wieder Zeit was aus der Beauty-Hexenküche auszuprobieren :-)

Herzliche Einladung 

Und jetzt noch eine Ankündigung in eigener Sache. Am 07.02. startet bei mir eine Blogparade mit dem Thema "Winterwonderland". Im zugehörigen Linkup könnt ihr bis Ende Februar eure Winteroutfits einhängen, den schönen Schneespaziergang, das Eiswindlicht DIY, Nägel im Winterdesign oder was auch sonst noch zum Thema einfällt.

Alte wie neue Posts sind erlaubt und ich würde mich freuen, wenn einige von euch Lust haben sich zu verlinken. Mein erstes Posting nächsten Dienstag dazu wird jedenfalls flauschig weiß und voller Schnee sein :-) 

Dienstag, Januar 24, 2017

my overknee & me [ #Streifenliebe im Winter – Blogparade]

Ja zugegeben, auch im neuen Jahr werde ich ganz sicher nicht die Königin der guten Überschriften. Eher die der seltsamen Wortspiele, über die ich mich aber immer tierisch freuen kann und darum müssen sie immer raus :-) Aber eigentlich gehört diesere Post zur #Streifenliebe im Winter – Blogparade von Sabine, das reißt es doch als Untertitel wieder raus oder ;-)


Overknees find ich ja klasse. Ich finde sie sehen gut aus, sie sind mal was anderes, irgendwie pfiffig und spannend. Wie ihr glaubt mir das jetzt nicht? Dann guckt mal! Das beweisen diese Ladys in ihren Posts doch ziemlich gut:
Bei Ines von meyrose habe ich auf Twitter den Artikel der Süddeutschen zum "Hohen Bein" entdeckt...ist also wieder Trend Mädels *g* Und ich weiß auch, warum viele an diesem Trend auch mal einfach vorbei gehen, schlecht kombiniert rutscht das auch mal ab und sieht nicht mehr fein aus.

Pullover | Hallhuber
Rock & Schuhe | Esprit

Selber bin ich ja eher so dickwadelig und nicht gerade die Fraktion, die man scheinbar zum Kauf von Overknees bewegen will. Allein ein Modell hat jemals den Weg hierher zu mir gefunden und das ist sogar für Madam Wadel eher locker flockig geschnitten. Mir egal. Bequem sind sie, zuppeln kann ich ja ab und an mal, dass sie wieder sitzen und außerdem mag ich die Farbe.

Ein blau wie das Meer (hach Fernweh). Das schreit dann eigentlich immer nach den passenden Kumpanen aus der Richtung maritim. Dem neuen Pulli! Der Küchenjunge hat dieses Jahr ein sehr gutes Christkind abgegeben, denn er besorgte mir diesen Streifenpulli mit Stehkragen. Für mich als Mitglied des Clubs Streifenliebe ist das ein ziemlich großer Liebesbeweis. Dazu gesellte sich dann noch einer meiner ältesten und Lieblingsröcke. Ich mag den Mix aus Ballon und Vorhangstoff und alles wirr durcheinander. Ein bißchen ist der Rock also wie ich...Chaos on tour.


Mit den Streifen hänge ich mich auch noch einmal bei Sabine und ihrer Blogparade #Streifenliebe im Winter ein, denn ohne Streifen wär das Leben ja sowas von weniger schön! Ich bin bekennendes Mitglied im Club Streifenliebe. Noch bis zum 31. Januar könnt ihr selber an der Blogparade teilnehmen!

Mit dem Ketterl gehts ab zu Sunny und dem Schmuckkistl, und dann stöber ich gleich noch ein wenig, was da so alles Neues verlinkt ist :-)

Dienstag, Januar 17, 2017

Gut behütet - eine Bloggeraktion

Wie werdet ihr jetzt sagen...Das ist ja gar kein Hut! Habt ihr recht, aber Andrea von "Here I am - Andrea" hat ihr Thema netterweise so gewählt, dass Kopfbedeckungen aller Art erlaubt sind. Ob Hut, Kappe oder Mütze & Co., ihr werdet diese Woche einiges geboten bekommen.
Am Ende des Posts findet ihr alle Teilnehmer noch einmal verlinkt zum Durchklicken. Am Sonntag den 15.01. ist nämlich die Bloggeraktion bereits gestartet, geht also heute in die zweite Runde und schließt dann mit Freitag Fulminant ab.


Alles was man sich auf den Kopf setzen kann, ist für mich ja meist ein "Muss ich haben"-Thema. Leider ist mein Kopf aber ziemlich groß. Sieht man Gott sei Dank nicht, macht aber den Hutkauf öfter mal etwas komplexer, weil die so oft in Einheitsgröße angeboten werden und da passt mein Dickschädel dann nicht rein. Bei Mützen kann das auch schwierig werden, aber ist trotzdem sehr viel leichter. Und ich bild mir ja einfach mal ganz fest ein, ich hab ein ideales Mützengesicht. Einbildung ist ja auch einen Bildung. Jawohl!


Besonders ins Herz geschlossen habe ich Mützen von Barts, die sind immer innen noch mit einem Fleece-Einsatz. So beißt nix wolliges an der Haut und auch vor eher unschönen Mützenabdrücken des Musters bleibt man einwandfrei verschont. Für mich hat die Marke was sportliches, ich glaube erstmalig sah ich ein Modell von Ihnen auf einem Snowboarder-Kopf vorbei rauschen. Daher wird das ganze heute auch bei mir recht sportlich kombiniert.

Mütze | Barts
Shirt | Hallhuber
Hose | s.Oliver
Schuhe | Adidas

Und bei Sport gehts ja gleich immer los mit Faxen machen bei mir. Kann ich ja nicht nur so dekorativ an einer Wand rum stehen! Nö, da muss was Dynamisches her. Was mit Bewegung. Da stöhnt die Fotofee für gewöhnlich und lächelt sich dann eins, wenn ich anfange wie wild zu überlegen. Recht hat sie, sie "musste" ja nicht von der schwindelerregenden Mauer hopsen. Aber Alles für ein gutes Foto, muss es einem halt wert sein ;-)


Jetzt geht noch ein ganz großes Danke an Andrea, für die tolle Organisation der Aktion und die schöne Idee. Ich bin schon sehr gespannt, was diese Woche noch alles bringt. Lasst euch nicht die vielfältigen Posts entgehen:

Sonntag, 15.01.2017
Andrea - Here I am
Sabina - Oceanbluestyle
Tina - Tinaspinkfriday 

Dienstag, 17.01.2017 
Andrea - Here I am
Bärbel - Ü50
Ela - bei mir
Ines - meyrose
Sabina - Oceanbluestyle
Sabine - Sabine Gimm

Freitag, 20.01.2017 
Andrea - Here I am
Fran - Fran-tastic!
Love T. - Looks of Love T.
Tina - Tinaspinkfriday 

Damit es jetzt aber nicht ganz so hutlos über die Bühne geht hier bei mir (und als Beweis für mein grandioses Hut-Mützengesicht) hab ich mal noch ein paar Kopfbedeckungen der letzten Zeit als Collage zusammen gestellt.
Dieser Post passt auch 1a zu Sabines Blogparade #Streifenliebe im Winter und zu Sunnys "Um Kopf und Kragen" Linkup. Daher werdet ihr ihn auch dort verlinkt finden.

Mittwoch, Januar 11, 2017

Strickmantelwoche

Ines von meyrose lädt zu meiner ersten Bloggeraktion dieses Jahr und ich freue mich sehr, dass ich dabei sein kann. So ein Strickmantel ist für mich nämlich wie ein kleines Zuhause für unterwegs. Ein kuscheliges Heim, dass wärmt und glücklich macht. Also wird es vermutlich niemand wundern, dass sich im ela-Schrank mittlerweile mehr als fünf Strickmäntel finden und das ist quasi sowas wie die Supermacht. Der Schrank an sich ist ja nicht ausladend und allein die Jeans-Fraktion dürfte sich noch als Sieger sehen, wenn man da alle Farben zusammen zählt.


Ich war also schwer am Grübeln, welcher sollte die Ehre bekommen und in dem heutigen Post der Star zu sein und die Wahl fiel dann auf dieses pudrige Modell. Zugegeben vor allem wegen der Auswahl des Kleides darunter. Die Herzen geben einfach eine perfekte Farbharmonie zum Strickmantel. Spiel, Satz und Sieg also für dieses Flauscheteil.


Damit die anderen allerdings nicht ganz zu kurz kommen, findet ihr jetzt noch ein kleines Sammelsurium alter Looks im Strickmantel. Ganz schön unterschiedlich eigentlich wie man so einen stylen kann oder?


Das heutige Modell ist eher so der Kandidat chic. Ein wenig mädchenhaft und ich würde fast sagen recht zeitlos. Habe ich vor gut einem Jahr schon getragen und gefällt mir heute noch wie am ersten Tag.

Strickmantel | Hallhuber
Kleid und Strumphose | No Name
Schuhe | Tamaris

Vielleicht macht das sogar ein wenig den Zauber von Strickmänteln für mich aus, dass sie nämlich Teile sind bei denen die Modemathematik immer aufgeht bei mir. Der älteste ist sicher schon gute 15 Jahre alt und immer noch zu jeder Schandtat bereit. Da bereue ich bis heute keinen Kauf. Und jetzt muss ich wohl auch noch zugeben, ich werde es vermutlich wieder tun. Wenn da mal ein toller Strickmantel im Laden hängt und "Hallo" ruft, werde ich zur Wiederholungstäterin. Von Reue keine Spur.

7 Tage, 7 Mal Strickmantel

Die Strickmantelwoche läuft bereits seit Sonntag. Solltet ihr also einen Post verpasst haben, dann könnt ihr jetzt über einen Klick nochmal alles nachholen, es lohnt sich! Und den Rest der Woche warten noch weitere modische Posts auf euch:

Sonntag 08.01. Ines von meyrose
Montag 09.01. Gunda von Hauptsache warme Füße
Dienstag 10.01. Bärbel von Ü50
Mittwoch 11.01. bei mir
Donnerstag 12.01. Sunny von Sunny's side of life
Freitag 13.01. Andrea von Here I am - Andrea
Samstag 14.01. Chrissie aus der Edelfabrik

Dienstag, Januar 03, 2017

handlettering statt häkeln und wie es dazu kam ...


Neues Jahr, neues Glück, neue Vorsätze. Ist das nicht immer so :-) Da passt heute meine Geschichte, was aus einem Vorsatz wurde doch sehr gut hierher! Wisst ihr noch, als ich euch im „Neu, neu, neu“-Post verraten haben, dass ich gern häkeln lernen würde? Das will wohl jeder ;-) Und so sind und waren irgendwie alles Kurse ausgebucht. Oder hat mein absolut treffsicheres Timing etwa wieder zugeschlagen? Meine erste Idee, Youtube Tutorials suchen und loshäkeln. Mit dem Videolernen steh ich aber immer noch auf Kriegsfuß, also was als Übersprungshandlung tun?


Ja genau, in einen total anderen Kurs gehen, der nix mit Nadel und Faden zu tun hat, allerdings irgendwie auch als kreativ durchgehen würde. „Handlettering für Einsteiger“ stand es da in dicken, schönen Lettern als ich eigentlich einen Nadel-Faden-Kurs suchte. Einsteiger find ich ja schon immer hoch gegriffen bei mir. Sollte man nicht ein paar Eckdaten wenigstens schon kennen? War eigentlich nicht so, aber sieht doch alles so hübsch aus. Also einfach mal hin und sich überraschen lassen hab ich mir gedacht und innerhalb 15 Minuten war ich angemeldet. Begeisterung übertragen kann ich im Gegenteil zu Videolernen allerdings scheinbar gut, denn auch meine Fotofee Sissi hat sich spontan nachangemeldet und mich begleitet.

Robert Bree hat uns in seinem Kurs ganz wunderbar unaufgeregt erklärt wie der Schrifthase läuft. Der Kern ist eigentlich hoch dünn und runter dick für die Basisbuchstaben. Klingt einfach? Ist es aber jetzt gar nicht mal so - oder jedenfalls nicht für mich. Am Ende war auch hier klar, nur Übung macht die Meisterin und so bin ich jetzt wieder um einiges schlauer, wenn auch nicht auf dem Gebiet auf dem es eigentlich geplant war. Aber man muss das manchmal vermutlich auch einfach locker sehen. Und ich hab jetzt ein paar wie ich finde ganz hübsch geletterte Zettelchen :-)

Lettert denn eigentlich auch jemand von euch? Tipps und Tricks nehme ich natürlich wie immer gerne und ein paar zusätzlich Stifte sind schon gekauft für weitere Schrift-Experimente. Oder wollt ihr mir verraten, was ihr gern neues im Neuen Jahr ausprobieren wollt? Oder vielleicht vermeidet ihr ja auch einfach mal ganz innovativ alle guten Vorsätze?

Und jetzt hab ich noch einen irischen Segensspruch für euch. Auch wenn ich natürlich allen ein 2017 ohne ganz schlimme Unwetter wünsche.

Samstag, Dezember 31, 2016

mein silvester outfit 2016 - black leather dress

Silvester 2016, da bist du ja. Herzlich willkommen und was eine Freude. Heute schmeißen wir uns in Schale und lassen es extra krachen oder ;-)


Heidi hatte die tolle Idee doch unsere Silvesteroutfits zu sammeln und zusammen zu zeigen. Also quasi eine Mini-Blogparade mit dem Motto "Mein Silvester Outfit 2016". Also hab ich mich nicht nur in Schale, sondern auch vor die Kamera geworfen. Die Familie und der Inner Circle haben diesmal nämlich tatsächlich Dresscode. Dress to impress heißt es bei uns. Oder jeder so schick wie er mag. Und ja, wir werden ALLE so alberne Haarreife bekommen. Wenn schon, denn schon!


Ja da guckt so eine Ela gleich ein wenig skeptisch und das Engelchen und Teufelchen auf der Schulter unterhalten sich prompt. "Ach komm schon Ela, lass uns daheim im Serientunnel verschwinden. Die Jogginghose tut es auch." vs. "Ela alter Partyhase, komm lass feiern!" Sieht man ja welche Seite gewonnen hat *lach* Das Kleid hat übrigens der Küchenjunge vor ein paar Jahren für mich ausgesucht. Butterweiches gelochtes Leder, reinschlüpfen und gut fühlen.

Jetzt könnt ihr natürlich noch schnell bei den andern Mädels vorbei gucken! Ihr seid doch sicher genauso neugierig seid wie ich, was diese an Silvester tragen werden. Let's go:
  • Heidi's Seite (Danke hier noch einmal für die Idee)
  • Tinaspinkfriday (Hier hat sich das wunderbare Mutter-Tochter-Gespann in Schale geworfen)
  • Betsie die Bunte (zaubert einen Avatar)
  • Claudias Welt (Claudia zeigt zwar noch nicht ihr heutiges Outfit, aber dafür die Partylooks der letzten Jahre und blickt nochmal auf ein tolles Jahr zurück)
  • Sunny's side of life
    (Sunnys und Moppis Beitrag folgt am 01.01. quasi als erstes Highlight im Neuen Jahr)
  • Moppis Blog 
Außerdem hatte ich diese Woche auch schon sehr schöne Silvesterposts bei anderen Bloggerinnen entdeckt. "The Blonde Lady Lioness" zeigt sich in Bling. Und auch bei here I am - Andrea funkelt es wunderbar. Joanna von "The Plus Size Blog" ist ein golden Girl und was werdet ihr tragen?

Cardigan | Street One
Lederkleid | More & More
Strumpfhose | No Name
Schuhe | Esprit

Ich wünsche euch von Herzen, kommt gut ins neue Jahr. Macht es euch schön heute, drückt eure Liebsten um Mitternacht und nur Gesundheit und das Beste fürs neue Jahr 2017.